die AbsolventInnen des 1. Lehrganges mit den Initiatoren Margot Maaß und Siegfried Neubauer sowie Referent Dominik Dallwitz-Wegner

Teilnehmerstimmen (4. Lehrgang)

Ich habe so viele wunderschöne Glücksmomente mit ganz besonderen Menschen erlebt, die mich inspiriert haben und mit mir ein Stück des Weges zum Glück gegangen sind. Im Kurs erlernt man so viele neue Techniken und erfährt viel zum Thema Glück. Ich bin überglücklich, dass ich mich für diese Weiterbildung entschieden habe und dankbar für diese unvergesslichen Momente, die ich hier erleben durfte.

(Julia Ginner, NMS-Lehrerin)

Ich bin ohne große Erwartung in diesen Glückslehrgang gekommen und mit einem riesigen Koffer an Möglichkeiten und Werkzeugen gegangen. Ich kann mich nicht erinnern bei einer Ausbildung, je so viel von Herzen gelacht zu haben und gleichzeitig so tief berührt zu werden, wie in diesem Lehrgang. Ich habe hier wundervolle Menschen getroffen und mein Leben hat eine neue berufliche Wende genommen. Ich freue mich auf diese Neuausrichtung und alles, was ich dadurch bewegen kann.

Ich würde den Lehrgang auf jeden Fall weiterempfehlen, u.a. auch deshalb, weil kein Lehrer und Trainer ohne dieses Wissen mit Kindern und Jugendlichen arbeiten sollte.

(Berit Manninger, Glückstrainerin, Biologin, Mama)

Ich habe noch nie so einen tollen, lehrreichen, lustigen und interessanten Lehrgang erlebt - ich habe mich jedes Mal darauf gefreut. Ich weiß jetzt, dass ich diese Leidenschaft des Glücks in die Welt tragen möchte. DANKE!  

(Christina Merkinger, AHS-Lehrerin, Glücks-Coach)

Mein Beweggrund, diesen Lehrgang zu machen, war, in meinem Arbeitsfeld als Lehrerin das Thema Glück weiter zu tragen. Ich war überzeugt davon, dass dies meinem Unterricht eine neue Tiefe verleihen würde. Nicht ahnend, welche große Auswirkung dieser Lehrgang auf mein gesamtes Leben haben wird.

Ganz besondere Menschen haben diesen Lehrgang geleitet und besucht. Ein großes Dankeschön an die Initiatoren Margot und Siegfried für ihren Pioniergeist, ihren Mut und die Freude, mit der sie gemeinsam mit den Referenten Dominik und Manuela das Thema Glück durch diesen Lehrgang auch in Österreich verbreiten.

(Eva Oplatek, Sonderschullehrerin)

Mir war nach dem 1. Modul klar, dass diese Weiterbildung jeden Euro wert ist. Im Gegensatz zu vielen anderen "trockenen" Lehrgängen im Bildungsbereich war jede Minute ausgefüllt und aufschlussreich. Theorie und Praxis sind ineinander geflossen, waren gut strukturiert und ich bin mit einem Konzept nach Hause gegangen, dass ich sofort in der Klasse anwenden konnte.

(Gabriele Reich, VS- und SSL-Lehrerin)

Es ist eine Wohltat, von Menschen umgeben zu sein, die aktiv an ihrem Glück arbeiten wollen. Ich habe in dieser Weiterbildung gelernt und die persönliche Erfahrung gemacht, an welchen Rädchen ich drehen muss, um meine Lebenszufriedenheit zu steigern, Glücksmomente zu erzeugen und mit negativen Gefühlen umzugehen.

(Petra Rille, VS-Lehrerin, LSB, Flugbegleiterin)

Im Alltag lacht man selten so viel und so herzhaft wie in diesem Kurs. Ich habe noch nie eine Weiterbildung erlebt, in der persönliches Wachstum, Wissens- und Fähigkeitserweiterung sowie Freude und Humor in der Gruppe so effektiv verbunden wurde wie hier. Mit "Schulfach Glück" hat für mich eine Reise begonnen, dir mir geholfen hat, meine Umwelt und mich selbst besser kennzulernen und stärken wertzuschätzen. Die Erkenntnis, dass man Wege zum persönlichen Glück lernen und vermitteln kann, ist für mich eine große Kraftquelle. Die Methodenvielfalt bereichert meinen Unterricht seit Beginn des Kurses erheblich.

(Henrike Luise Schauer, AHS-Lehrerin)

Ich habe die Erkenntnis gewonnen, dass Glück tatsächlich erlernbar ist. Jeder, der will, kann "glücklich sein" lernen. Das finde ich ungemein beruhigend und motivierend. Ich habe mich für das Glück entschieden. Danke!

(Andrea Schröder, VS-, Sonderschullehrerin)

Dieser Lehrgang hat mein Leben sehr bereichert. Ich habe wunderbare Menschen kennengelernt, konnte viel lachen und habe einen Weg zu mehr Glück für mich und andere gefunden.

(Gabriele Scheithauer, Physiotherapeutin)

Teilnehmerstimmen (3. Lehrgang)

Für den beruflichen Alltag habe ich ganz viele Methoden mitgenommen. Damit habe ich das Fundament für den Glücksunterricht mit Kindern und Erwachsenen.

(Ingrid Ellensohn, Familienberaterin)

Neben vielen praktischen Übungen habe ich viele theoretischen Inputs bekommen, dass man Glück lernen kann.  Auch das Glücksnetzwerk ist wertvoll für meine Arbeit als VS-Lehrerin.

(Astrid Fröhlich, VS-Lehrerin)

Am besten gefallen hat mir das viele Lachen, das miteinander Lernen, die praktischen Übungen, die man sofort umsetzen kann und der außerschulische Input, den Margot und Siegfried einbringen.

(Gabi Hampson, Glückstrainerin)

Ich nehme mit: jede Menge Glück, viele neue Ideen und meine persönliche Weiterbildung in einem wertschätzenden Umfeld. Besonders hilfreich für meine Arbeit ist die Glücksformel und der Methodenbaukasten.

(Helene Körner, Sonderpädagogin)

Der wissenschaftliche Background zum Thema Glück und die vielen Impulse für die Umsetzung im Schulalltag mit einem sehr praxisorientierten Methodenbaukasten sind unglaublich wertvoll für meine berufliche Praxis.

(Bettina Kousek, Glückslehrerin)

In der Schule braucht es nicht immer eine eigene Glücksstunde. Ich kann auch nur einzelne Elemente aus dem "Schulfach Glück" Curriculum in meinen Religionsunterricht einbauen, das, was die Klasse gerade braucht.

(Sabine König, Religionslehrerin)

Mir hat "Schulfach Glück" neue Horizonte eröffnet.

(Birgit Rümmele Mühlburger, Trainerin)

Mir ist bewusst geworden, wie wichtig Freude und auch Lachen ist. Ich habe die Wahl, glücklich oder unglücklich zu sein. Das Entscheidende ist der Fokus. Dementsprechend gestalte ich nun meinen EDV Unterricht neu.

(Katharina Schneider, EDV- und Glückstrainerin)

Am besten hat mir das selber Ausprobieren der unterschiedlichen Methoden gefallen und die vielfältigen Zugänge zum Thema Glück, u.a. durch Yoga, Jeux Dramatique, Stockkampf oder Theaterpädagogik.

(Elisabeth Sturm, AHS-Lehrerin)

Ich habe viel Handwerkzeug bekommen, das ich in der Einzelarbeit mit meinen KlientInnen z.B. bei Stress – und Burnoutprävention, AD(H)S – Training, Lernstörungen etc. sehr gut einsetzen kann.

(Susanne Wallner, klinische- und Gesundheitspsychologin)

Teilnehmerstimmen (2. Lehrgang)

Teilnehmerstimmen (1. Lehrgang)

Mit dem Wissen, das ich im Lehrgang erhalte, kann ich meinen Unterricht auf ein noch besseres Fundament aufbauen – das ist in jedem Fall eine Bereicherung. Außerdem bekomme ich viele Anregungen das „Schulfach Glück“ auf verschiedenste Art und Weise in der Schule umzusetzen: Projekte, „Glückstage“ u.ä.

(Burgi Fink, VS- und NMS-Lehrerin)

Von dieser Weiterbildung profitiere ich gleich mehrfach. Einerseits erlebe ich mit der Gruppe selber viele Glücksmomente und ich erhalte wertvolle Anregungen für die Gestaltung meines eigenen Lebens. Das inhaltliche Konzept ist gut durchdacht und die vielen praktischen Methoden und Ideen kann ich alle gut brauchen, wenngleich manchmal einfach die Zeit dafür fehlt, sie im Schulalltag anzuwenden. Alles in allem bietet der Lehrgang für mich einen sehr großen Nutzen!

(Renate Aigelsreiter, NMS-Lehrerin)

Der Lehrgang „Schulfach Glück“ ist für mich die bisher beste Weiterbildung meiner 20-jährigen Lehrertätigkeit. Endlich habe ich das gefunden, was ich meinen Schülern schon immer vermitteln wollte: Methoden, mit deren Hilfe es gelingt, Verantwortung für das eigene Leben und Glück  zu übernehmen. Das Verhältnis zwischen Theorie- und Praxisteil des Lehrgangs ist perfekt, alle Übungen und Inhalte können 1:1 im Unterricht angewendet werden. Auch wenn man keine eigene "Glücksstunde" zur Verfügung hat lassen sich die Übungen praktisch in jedes Unterrichtsfach integrieren. Der Kurs hat nicht nur große Benefits für meine eigene Persönlichkeitsentwicklung gebracht, auch das Unterrichten macht jetzt noch mehr Freude und Spaß! Ein von Herzen kommendes Dankeschön an die tolle Organisation des Kurses, an den überaus kompetenten Referenten und an die Begründer des Schulfachs Glück!

(Martina Gritsch, NMS-Lehrerin)

Der Lehrgang schafft auf herrlich spielerische Art und Weise Zugang zu genau der Region in uns, die uns sagt, wo wir uns eigentlich wohl fühlen, was wir wollen, welches mein eigentlicher "innerer" Auftrag ist. Er inspiriert, sich darüber Gedanken zu machen, sein Leben in die Hand zu nehmen und es kreativ, so wie ich es brauche, zu gestalten, weshalb dann oft wieder mehr Lebensfreude/Glück einfließen kann. Und davon profitiert jeder. Ich bekomme viele Tools, um mit Menschen an ihren Stärken, Fähigkeiten, oft unbewussten und deshalb ungenutzten Potentialen zu arbeiten – und das auf eine freudvolle, lustige, gehaltvolle Art und Weise. „Schulfach Glück“ ist eine wichtige Kulturarbeit, von der ich hoffe, dass sie sich mehr und mehr ganz selbstverständlich Platz verschafft, nicht nur an den Schulen. Der angenehme Nebeneffekt dieser Weiterbildung ist, dass auch ich mich meinen eigenen Potentialen zuwende, sie selber wieder besser kennen und leben lerne. Das ist höchst befriedigend und macht immer wieder Lust auf mehr. Dominik Dallwitz-Wegner ist für mich einer der besten Trainer, dem ich bisher begegnet bin: kompetent, feinsinnig, weiß, wovon er spricht, und bietet immer wieder den wissenschaftlichen, wie auch emotionalen Gesamtbogen, um den Überblick über all diese Themen nicht zu verlieren.

(Heide Maria Hager, Trainerin)

Der Lehrgang ist für mich eine gute Vorbereitung für meine eigenen Seminare zum Thema Glück und Lebenszufriedenheit, und ich nehme viele Anregungen für meine persönliche Lebensführung mit. Gleichzeitig haben wir viel Spaß und Freude im Lehrgang, ein gutes Beispiel dafür, wie einfach es eigentlich ist, Glücksmomente zu schaffen.

(Thomas Hamann, Trainer)

Im Lehrgang setzen wir uns intensiv damit auseinander, dem Glück und vor allem der dauerhaften Lebenszufriedenheit und dem persönlichen Wohlbefinden auf die Spur zu kommen: Was macht mich aus, was stärkt mich und gibt mir Kraft? Was und wen brauche ich noch dazu, wer unterstützt mich? Wie werde ich widerstandsfähiger gegenüber Rückschlägen und wie kann ich daraus Mut für neue Herausforderungen schöpfen? Wie kann ich mit Ausdauer und jeder Menge Spaß an die Umsetzung gehen? Wie beflügeln mich diese Ergebnisse und Erkenntnisse für mein weiteres Tun, um daraus weitere Ziele für mich abzuleiten?

Geleitet wird der Lehrgang von einem außergewöhnlichen Trainer (D. Dallwitz-Wegner), der das Tun, das persönliche Erleben, das Begreifen und Angreifen in den Vordergrund stellt und die Theorie in die Praxis einbettet und nicht umgekehrt - das muss man einfach "live" erleben!

(Ulrich Schneider, Trainer, Berater, Coach)